Du bist hier:///Newsletter September

Newsletter September

Liebe Leserin, lieber Leser unseres Newsletters!

am Samstag, den 22. September startet wieder unser Run of Colours im Rheinauhafen! Wenn dieser Newsletter Sie erreicht, haben Sie also noch genau eine Woche Zeit sich zu überlegen, ob Sie uns in der einen oder anderen Weise beim Lauf unterstützen möchten! Alles was nötig ist, finden Sie hier.

Wir freuen uns über jede Läuferin und jeden Läufer, aber auch über viele Menschen an der Strecke. Wir laufen uns die Füße bunt, bezieht sich auf eine klare Haltung für unsere Präventions- und Beratungsarbeit: Ich kann mich um so besser um meine Gesundheit kümmern, je freier und akzeptierter ich mein Leben gestalten und genießen kann. In Beratungsgesprächen merken wir immer wieder, dass es dem Einen und der Anderen alles andere als leicht fällt, über die eigene Sexualität, Wünsche und Bedürfnisse und mögliche Risiken beim Sex zu sprechen.

Der Run of Colours dient der Freude am Laufen und gleichzeitig der Unterstützung unserer Arbeit! Eingeladen sind alle, die sich wie wir auch weiterhin eine bunte Stadt Köln wünschen, in der es nicht auf die Hautfarbe, Alter, das Geschlecht, kulturellen Hintergrund, Herkunft oder sexuelle Orientierung ankommt, sondern auf Herzlichkeit, Respekt und Akzeptanz. Einer der Gründe, warum wir das Herz auch im Namen tragen!

Wir laden Sie herzlich ein beim Run of Colours mitzulaufen, anzufeuern, einen heiteren Nachmittag im Rheinauhafen zu verbringen – und wenn Sie mögen, sich gerne zu Gesundheitsfragen bei uns zu informieren. Einen Link zu unseren Beratungsinhalten finden Sie auch hier,  sollte es am 22. September mit dem Dabeisein nicht klappen!

Bleiben Sie uns gewogen und fragen Sie uns gerne – gerne zu Fragen der Gesundheit oder Sexualität!

Ihr Michael Schuhmacher

EVENTS

RUN OF COLOURS - Ich lauf' mir die Füße bunt. Am 21. September 2019 im Rheinauhafen Köln.

Bis Sonntag noch Startplatz sichern
Run of Colours am 22. September

Die Vorbereitungen biegen so langsam auf die Zielgerade, nur noch zwei Wochen, dann fällt der Startschuss zum 10. Run of Colours im Rheinauhafen. Schirmherr Alexander Wehrle vom 1. FC Köln, Nobert Klapp von Projekton, Wolfgang Eckert von der Kreissparkasse Köln und Julia Ott von der Lebenshaus Stiftung rühren nochmal die Werbetrommeln.

Noch bis Sonntag 23:59 Uhr am 16. September kannst Du Dir Deinen Startplatz für den Run of Colours sichern, danach endet die Anmeldefrist. Sei dabei, wenn sich über 1.600 Läufer_innen im Rheinauhafen die Füße bunt laufen. Mit dabei der 1. FC Köln, die Kreissparkasse Köln, die REWE Group, Projekton, UPS, Rimowa, der SC Janus und viele mehr.

Melde dich jetzt an und sichere Dir Deinen Startplatz. www.runofcolours.de. Wir sehen uns am 22. September an der Startlinie.

ALLGEMEIN

Erstes Treffen für Jugendliche mit HIV in NRW im Herbst

In Nordrhein-Westfalen leben schätzungsweise 50 Jugendliche mit HIV.

“Für HIV-positive Jugendliche stellen Pubertät, erste Liebe und Sexualität ganz besondere Herausforderungen dar. Vieles lässt sich am besten mit anderen in der gleichen Situation und Altersstufe besprechen”, sagt Petra Hielscher, die Landeskoordinatorin von Aids, Kinder und Jugendliche NRW. Deshalb bietet die Aidshilfe NRW gemeinsam mit den Aidshilfen Dortmund und Düsseldorf im Oktober erstmals ein landesweites Treffen an. Es findet am 27. und 28. Oktober in Essen statt. Auf dem Programm stehen Themen wie Liebe und Sex, Outing oder Familiengeheimnis und der Stress, täglich Medikamente schlucken zu müssen. “Es ist normal – auch bei Jugendlichen mit anderen chronischen Krankheiten -, dass sie keine Medikamente mehr einnehmen möchten”, erklärt Hielscher. Mehr Infos finden Sie hier.

Neue Online-Befragung zu Lust und Rausch durch Chemsex bei schwulen und bisexuellen Männern!

Bitte mitmachen! Neue Online-Befragung zu Lust und Rausch durch Chemsex bei schwulen und bisexuellen Männern!
Methamphetamin, Ketamin oder „Liquid Ecstasy“ können die Lust beim Sex steigern und haben gleichzeitig auch Risiken. Um gute Präventions- und Unterstützungsangebote zu entwickeln, brauchen werden mehr wissenschaftliche Daten benötigt. Das German Chemsex Survey 2018 ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung der KatHO NRW, der Universität Duisburg/Esssen, der LVR Klinik Essen sowie der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH). Unter www.chemsexstudy.de könnt Sie online an der Befragung teilnehmen.

 

REWE Group – di.to. feiert 5. Geburtstag

Seit 5 Jahren gibt es das schwul-lesbische Netzwerk bei der REWE Group und unterstützt seitdem tatkräftig die Aidshilfe Köln. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum haben Sprecher Frank Bartels und Sprecherin Anna Pavlitschek neben dem anyway köln und SCHLAU NRW auch an Pressesprecher Erik Sauer einen neuen Scheck überreicht. Wir sagen Danke und gratulieren zu 5 Jahre di.to und wünschen weiterhin viel Erfolg und möge das Netzwerk weiter wachsen.

Fotos: Michael Gottschalk

Beratungstelefon für Betroffene des § 175 StGB
0800 175 2017

Die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren hat ein eigenes Beratungstelefon gestartet, an welches sich Betroffene bei Fragen zur Rehabilitierung und Entschädigung wenden können. Die Nummer der Hotline lautet 0800 – 175 2017. In den Zeiten von montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 16 bis 18 Uhr werden Anfragen entgegengenommen.

Statt Geschenke lieber spenden

In diesem Jahr verzichtet Simon Wingen, Inhaber von SIMONS “feel good, look better”, auf Kundengeschenke zu Weihnachten und spendet stattdessen lieber für charitative Zwecke. In der Weihnachtszeit wird er nicht nur seine Stammkunden über seine Spendenaktion informieren, sondern im Laden jeden Kunden und jede Kundin, der oder die den Laden betritt. Der Aidshilfe Köln will er ähnlich wie der Kinderkrebs-Stiftung 1.000 Euro spenden. Wir sagen schon jetzt Danke und vielleicht findet sich der ein oder die andere Nachahmer_in.

Werde Teil daer Aidshilfe-Familie – Jetzt Mitglied werden

Du willst die Arbeit der Aidshilfe Köln gerne aktiv als Mitglied mitgestalten? Dann kannst du Vollmitglied oder Fördermitglied des Vereins werden. Der Jahresbeitrag liegt bei mindestens € 65,00. Die Aidshilfe Köln freut sich über jede Art der Unterstützung, sei es finanziell, tatkräftig oder emotional. Deinen Mitgliedsantrag findest du hier.

Ehrenamt

Deine Hilfe ist gefragt beim Run of Colours

Ohne die tatkräftige Unterstützung von zahlreichen ehrenamtlichen Händen könnten wir am 22. September den Run of Colours nicht auf die Beine stellen. Wir brauchen noch Unterstützung bei den Streckenposten, bei der Startunterlagenausgabe, bei der Zielverpflegung und an der Garderobe.  Wer am 22. September helfen möchte, meldet sich bitte einfach bei Gül Cassagnères. (cassagneres@aidshilfe-koeln.de) Sie sagt dann, für welche Aufgaben noch Helfer und Helferinnen benötigt werden, wann es los geht und wie lange euer Einsatz dauert.

Aufbauschulung für Ehrenamtler_innen

Aufbau-Schulung am 13. Oktober von 11 bis 17 Uhr im Gruppenraum 1 der Aidshilfe Köln in der Beethovenstraße 1

Hier werden die Inhalte des Basiskurses vertieft. Themenschwerpunkte sind „HIV und Sucht“, „Sexuell übertragbare Krankheiten“ sowie weiteres Wissen zu Behandlungsstrategien und Wechselwirkungen unter HAART. Es wird genügend Zeit für Diskussion und Erfahrungsaustausch geben. Dabei spielt der persönliche Umgang mit Sexualität und Diskriminierung eine wesentliche Rolle. Als Referent leitet Dusty Bock die Schulung. Fragen und Anmeldung bitte an  qz-ehrenamt@aidshilfe-koeln.de

Infoabend Ehrenamt

25. Oktober von 19 bis 21 Uhr in der Aidshilfe Köln in der Beethovenstraße 1

Für alle Interessierten an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Aidshilfe Köln findet am 25. Oktober von 19- 21 Uhr ein Infoabend statt. Hier werden die verschiedenen Einsatzgebiete vorgestellt. Fragen und Anregungen bitte an: qz-ehrenamt@aidshilfe-koeln.de

Wo: Aidshilfe Köln, Beethovenstr. 1, 50674 Köln

Ehrenamtsversammlung

16. November in der Aidshilfe Köln in der Beethovenstraße 1

Wir möchten alle ehrenamtlichen Kolleg_innen herzlich zu unserer diesjährigen Ehrenamtlichenversammlung am 16. November 2018 einladen.

Unter anderem steht die Wahl eines/einer neuen Ehrenamtlichensprechers/-in auf der Tagesordnung. Alle diejenigen von Euch, die sich vorstellen können, sich um das Amt zu bewerben, schicken bitte eine kurze Mail an uns (qz-ehrenamt@aidshilfe-koeln.de).

Die Tagesordnung im Überblick:
• Vorstellung der Arbeitsbereiche durch ehrenamtliche Kolleg_innen
• Wahl der/des neuen Ehrenamtlichensprechers/-in
• Rückblick und Ausblick ins nächste Jahr
• Sonstiges  und gemütliches Beisammensitzen

Wo: Aidshilfe Köln, Beethovenstr. 1, 50674 Köln

Unser Beet soll schöner werden!

Das Beet der Aidshilfe auf dem Yitzhak-Rabin Platz an der Beethovenstraße braucht engagierte Ehrenamtler_innen für die Pflege. Damit es schön grün und ansehnlich bleibt, muss es regelmäßig gegossen und das Unkraut entfernt werden. Das Beet ist für jeden zugänglich, der sich mit der Aidshilfe verbunden fühlt. Deswegen wäre es schön, wenn du die Bereitschaft mitbringst, mit unseren Klient_innen auch mal zusammen zu gärtnern. Der Zeitaufwand für die Pflege des Beetes beträgt ca. 2,5h auf die Woche verteilt. Ihr seid dabei nicht an die Öffnungszeiten der Aidshilfe Köln gebunden.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eigene Pflanzideen und Gestaltungsmöglichkeiten sind gern gesehen und können in Rücksprache mit der hauptamtlichen Mitarbeiterin Ayleen Berg umgesetzt werden.

VERANSTALTUNGEN & TERMINE

Treff der ALTERnativen 50+ mit Expertengespräch

Donnerstag, 27. September, 15-17 Uhr
inSide Café, Am Rinkenpfuhl 46, 50676 Köln, Deutschland (Karte)

Komm vorbei, komm dazu! — Zum Klaaf, zum Info-Austausch, zum Kaffeetrinken.
MIT EXPERTIN: Rita Braun, Seniorenassistentin

Welche Angebote würden dir helfen? Äußere deine Wünsche!
Kannst du selbst andere unterstützen? Biete Zeit an!
Welche Talente und Fähigkeiten hast du? Lass es uns herausfinden!

Wir unterstützen uns bei Einkäufen und anderen Besorgungen!
Wir gehen zusammen zum Hörgeräte- oder Sehtest!
Wir finden zusammen wichtige Informationen, die du allein nicht finden würdest.
Wir tauschen Infos aus über Pflegedienste, Ärzt_innen und andere Einrichtungen, die wir im Alter brauchen.

Wann? Jeder vierte Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr.
Wie erreichbar? Über die Haltestellen Rudolfplatz und Zülpicher Platz
Wer erwartet euch? Andreas Kringe (lst.alternativen50plus@gmail.com) oder Birgit Erlenbruch und Norbert Reicherts im Rubicon e. V.

Unser Terminkalender

Sämtliche Termine der Aidshilfe Köln stehen in unserem Terminkalender.

SPENDEN

Jede Spende hilft!

Jede Spende ermöglicht uns, die Angebote und Projekte der Aidshilfe Köln aufrechtzuerhalten. Für viele unserer Angebote erhalten wir Förderungen durch die öffentliche Hand. Diese reichen jedoch bei weitem nicht aus, um die Arbeit zu finanzieren. Über 300.000 Euro müssen wir jährlich für unsere Projekte aus eigenen Kräften aufbringen – durch Spenden.

Spendenkonto
Aidshilfe Köln
Bank für Sozialwirtschaft
DE51 3702 0500 0007 0160 00
SWIFT-BIC: BFSWDE33XXX
oder ganz bequem online per Einzugsermächtigung.

Verantwortlich für den Inhalt: Erik Sauer und Benjamin Scholz
Das komplette Impressum der Aidshilfe Köln und Lebenshaus-Stiftung einsehen.

2018-09-13T08:14:58+00:00