DEIN LAUF BEGINNT HIER:

Virtueller Lauf

Run of Colours digital 2022. Für alle, die am Samstag, den 17. September 2022, pickepacke verplant oder nicht in Köln sind, gibt es auch bei der 14. Auflage die Möglichkeit, einen virtuellen Run of Colours zu absolvieren! Du kannst auf der ganzen Welt am Lauf zugunsten der Aidshilfe Köln teilnehmen. Ob ganz privat oder in kleinen, vertrauten Laufgruppen, alles ist möglich. Dafür ist Donnerstag bis Sonntag Zeit (15.-18. September). Du kannst 5km laufen oder walken, 10km laufen oder 20km mit dem Rad fahren.  Hier geht es zur Anmeldung:

So war der RUN OF COLOURS 2022:

1.147 Läufer:innen trotzen dem Wetter

Um Punkt 13 Uhr schickte 1LIVE-Morningshow-Moderator Benni Bauerdick die Läufer:innen des 5-km-Laufs auf die Strecke, bevor sich um 14:30 Uhr die Staffeln und 10-km-Läufer:innen auf den Weg machten. Während die Fünfer alle trocken ins Ziel kamen, wurden es bei dem 10 km – und Staffellauf leider sehr nass.

Zeitweise zog ein Gewitter über die Veranstaltungsfläche. Kurz vor dem Startschuss musste sogar der Torbogen aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Bereits am Morgen brachte eine starke Sturmböe die Zelte für die Umkleide und Taschenablage zum Einsturz. Leider waren die Zelte so beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzfähig waren.  Mit 35:11 Minuten und 42:53 Minuten überquerten Philippe Gillen (Run Squad CGN) und Gina Purschke als Erste bei den Männern und Frauen die Ziellinie des 10-km-Laufs. Auf Platz zwei und drei folgten Sven Mettner (Co(o)L-Runnings) und Till von Bracht sowie Ines Marquardt (Microsoft GLEAM & Friends) und Alex Klein (TPSK 1925 e.V.). Über die 5-km-Distanz waren Alexander Klak (Milers Colonia/17:44 min) und Katherina Deutzmann (Southern Oregon Runners/20:44 min) die Schnellsten vor Till Bracht (17:59 min) und Michael Bartz (18:39 min) sowie Kerstin Buchwald (21:34 min) und Tatjana Armbruster (Userlike/ 21:45 min). Nica Schächtele ( Bosch Rainbow-Runners) sicherte sich schon traditionell in der Wertung Divers sowohl die 5 km (27:57 min) als auch die 10 Km Wertung (1:05:37) für sich Beste Staffel war die BaUtsch-Staffel von der FC Stiftung, sie brauchte für die 15 km nur 59:56 Minuten. Alle Ergebnisse findet ihr hier. Zusammen mit dem virtuellen Lauf hatten sich 1234 Personen angemeldet. Die Aidshilfe Köln kann sich über gut 28.500 Euro Erlöse freuen.

Noch vor knapp vier Wochen fragten die Organisatoren die Läufer:innen: Wo seid ihr? Doch letztendlich haben sich 1147 Menschen für die 14. Ausgabe des Run of Colours angemeldet. Eine Zahl, die auch aufgrund der Erfahrungen von zahlreichen anderen Laufveranstaltungen so nicht zu erwarten war. Hat der komplette Laufbereich doch mit erheblichen Einbußen bei den Anmeldungen zu kämpfen. Teilweise bis zu 80 Prozent weniger Läufer zwingen immer mehr Veranstalter zur Absage ihres Volkslaufs. Auch wenn beim Run of Colours die Zahlen aus 2019 in weiter Ferne liegen, damals waren es 1.911, ist man mit dem diesjährigen Anmeldestand mehr als zufrieden. „Wir haben in den letzten Wochen noch einmal ordentlich die Werbetrommel gerührt und anscheinend hat das gefruchtet. Es freut mich, dass sich doch noch mehr Leute angemeldet haben als im Vorjahr. Vor allem, da wir so die zahlreichen gestiegenen Kosten abfedern können und noch ein schöner Batzen für die Aidshilfe übrigbleiben wird“, so ein zufriedener Erik Sauer, Pressesprecher Run of Colours.

Aidshilfe freut sich über 28.500 Euro  

Nachdem im Vorjahr erstmals 30.000 Euro durch den Run of Colours zugunsten der Aidshilfe Köln zusammengekommen sind, ist es in diesem Jahr etwas weniger. Rund 28.500 Euro wird der Veranstalter Lebenshaus-Stiftung der Aidshilfe überweisen können. „Die letzten Wochen waren wirklich ein Höllenritt. In diesem Jahr hatten wir nur sechs Wochen Zeit, alles auf die Beine zu stellen. Ohne meine hauptamtliche Kollegin Gül Cassagnères und die 60 Ehrenamtler:innen hätten wir das nicht geschafft. Jetzt heißt es erst einmal durchatmen, ein wenig sammeln, bevor wir dann mit der Sponsorensuche für 2023 starten“, so ein sichtlich erschöpfter Erik Sauer.

Richard-Riemerschmid-Berufskolleg stellt wieder größte Laufgruppe

Erfreulich ist auch, dass in diesem Jahr wieder zahlreiche Gruppen, Schulen, Vereine, Organisationen und Firmen am Lauf teilgenommen haben. Viele davon sogar zum allerersten Mal. Neben den Klassikern Rewe Group, AWO Köln, Kreissparkasse Köln, UPS, Karate Do Overath e.V. und Projekton war erstmals das Land- und Amtsgericht Köln dabei sowie die Stiftung 1. FC Köln, die Grünen Köln, die Redaktion von First Dates, Microsoft, das Max-Planck-Institut, Rimowa, der SC Janus, SPD Queer, Stattgarde Colonia Ahoij, TELIS Finanz Kanzlei Köln Mitte und der TÜV Rheinland. Die Anzahl aus dem Vorjahr konnte das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg mit 77 Teilnehmenden nicht ganz erreichen, dennoch bildete die Schule wieder die größte Laufgruppe.

Auch in diesem Jahr ist eventfotografie24 vor Ort gewesen, um alle Teilnehmende abzulichten. Die Bilder findet ihr hier.

Virtueller Run of Colours endet erst morgen

Von Donnerstag bis Sonntag konnten weltweit wieder Menschen virtuell am Run of Colours teilnehmen. Nachdem im letzten Jahr die Möglichkeit so gut angenommen wurde, hatten die Organisatoren auch in diesem Jahr die digitale Variante angeboten. Alle, die am 17. September verhindert waren oder eben nicht in Köln wohnen, konnten sich beim Lauf für die gute Sache beteiligen. So gingen weitere knapp 100 Läufer:innen aus den Niederlanden, Sachsen, Berlin, ganz NRW, Baden-Württemberg und Bayern sowie Cornwall / England an den Start. Sie liefen dort 5 km, 10 km oder fuhren 20 km Rad zugunsten der Aidshilfe Köln.

Run of Colours feiert 2023 Jubiläum

Was 2009 klein angefangen hat, findet nächstes Jahr zum 15. Mal statt. Der Termin für die Jubiläumsauflage 2023 steht schon fest. Der Lauf startet am 16. September 2023. Am Welt-Aids-Tag, dem 1. Dezember, wird wieder die Anmeldung geöffnet. Nur an diesem Tag kostet ein Startplatz 14 Euro statt 19,50 Euro.

Der Run of Colours:

Der Run of Colours gehört zu den Top-10-Laufveranstaltungen in der Kölner Region und ist aus dem Sportkalender nicht mehr wegzudenken. Seit 2009 wird der Lauf unter dem Motto „Ich lauf‘ mir die Füße bunt“ von der Lebenshaus-Stiftung zugunsten der Aidshilfe Köln veranstaltet. Der Slogan steht für Vielfalt und Akzeptanz. Jedes Jahr starten über 1.000 Läufer:innen im Rheinauhafen Köln für den guten Zweck. Sie alle setzen ein Zeichen für mehr Akzeptanz für Menschen mit HIV und Aids. Die Erlöse der Veranstaltung kommen den Angeboten der Aidshilfe Köln zugute.

Infos zu Deinem Start:

Teilnehmendeninfos

Der Run of Colours ist international. Für alle, die am Samstag, den 17. September 2022, pickepacke verplant oder nicht in Köln sind, gibt es dieses Jahr auch wieder einen virtuellen Run of Colours! Du kannst auf der ganzen Welt am Lauf zugunsten der Aidshilfe Köln teilnehmen. Ob ganz privat oder in kleinen, vertrauten Laufgruppen, alles ist möglich. Dafür ist Donnerstag bis Sonntag Zeit (15.-18. September). Du kannst 5km laufen oder walken, 10km laufen oder 20km mit dem Rad fahren.

In 2022 passen wir den Staffellauf etwas an. Die Staffeln starten mit dem 10 km-Lauf. Und jede:r Läufer:in muss 5 km zurücklegen. Eine Staffel besteht aus drei Läufer:innen. Und um dem Grundgedanken noch weiter gerecht zu werden, sind natürlich vor allem Mixed-Staffeln herzlich willkommen. Wir wollen damit den Teamgedanken und das Gemeinschaftsgefühl nach dieser schwierigen Zeit stärken. Hier steht noch mehr der Spaß im Vordergrund.

Alle Staffeln bekommen von uns einen Staffelstab mit Zeitchip am Samstag. Bitte alle Staffeln, die vorab ihre Startnummer abgeholt haben, nochmal zur Startunterlagenausgabe am Samstag, um den Staffelstab abzuholen.

Ob alleine, in einer Gruppe oder als Staffel: mitlaufen können alle! Freizeitjogger:innen, Spitzenläufer:innen, Prominente, Jugendliche – egal welchen Alters, Geschlechts, welcher Hautfarbe, sexueller Orientierung oder Religion. Das Teilnahmemindestalter für den 5-Kilometer-Lauf beträgt 12 Jahre, für den 10-Kilometer-Lauf 14 Jahre und für den Staffellauf 10 Jahre.

Die Voranmeldung für eine personalisierte Startnummer ist bis zum 11. September, 23:59 Uhr, freigeschaltet. Mitlaufen kann man natürlich nicht nur alleine, sondern auch in der Gruppe und Staffel, denn so lässt sich der Wettkampf bekanntlich am besten bestreiten. Auch das Training macht in einer Gruppe viel mehr Spaß. Einfach Gruppennamen bei der Anmeldung mit angeben.

Am Lauftag selbst, ist eine Vor-Ort-Nachmeldung noch bis zu zehn Minuten vor dem jeweiligen Lauf problemlos möglich. Für 25 Euro können sich alle Kurzentschlossenen (Staffel 52 Euro) nachmelden. Wenn du noch deine Distanz ändern willst, ist das auch noch am 17. September möglich. Die Ummeldegebühr beträgt 5 Euro.

Am Lauftag selbst, ist eine Vor-Ort-Nachmeldung noch bis zehn Minuten vor dem jeweiligen Lauf problemlos am Nachmelde-Stand möglich. Für 25 Euro können sich alle Kurzentschlossenen (52 Euro Staffel) nachmelden. Wenn du noch deine Distanz ändern willst, ist das auch noch am 17. September 2022 möglich. Die Ummeldegebühr beträgt 5 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel sind die beste Wahl, es stehen aber auch 1.500 Parkplätze im Parkhaus unterm Rheinauhafen zur Verfügung. Leider zu den dort üblichen Kosten, wir erhalten keine Sonderkonditionen.

  • Start & Ziel, Imbiss & Getränke, WC, Startunterlagen, Nachmeldung, Umkleide, Taschenablage 
    Alles auf dem Harry-Blum-Platz. Rheinauhafen Köln, 50678 Köln
  • U-Bahn-Linien 15 & 16 Haltestellen „Ubierring“ oder „Chlodwigplatz“, 5-10 Minuten Fußweg
  • U-Bahn-Linien 1, 7 & 9 Haltestelle „Heumarkt“, 10 Minuten Fußweg
  • Buslinie 106, Haltestelle „Rheinauhafen“
  • Buslinie 132 & 133, Haltestelle „Schokoladenmuseum“

Die Einfahrt zum „Parkhaus am Rheinauhafen“ befindet sich an der Rheinuferstraße auf Höhe des Hafenamtes, rechts ca. 120 m vom Ubierring (Richtung Severinsbrücke/Hauptbahnhof) entfernt. Wir empfehlen in der Region 5 „Harry Blum Platz“ zu parken und den dortigen Ausgang zu nutzen.

  • Einzel-Läufer:innen zahlen 18 Euro für die 5 km / 10 km Strecke. (Nachmeldungen ab dem 12. September: 25 Euro)
  • Staffel-Läufer:innen zahlen zusammen 45 Euro (Nachmeldungen ab dem 12. September: 52 Euro)
  • Spenden-Läufer:innen sammeln im Vorfeld mindestens 25 Euro im Bekanntenkreis und starten daraufhin kostenfrei.
  • Gruppen-Läufer:innen (wie Unternehmen, Vereine, Parteien, Organisationen etc.) genießen folgende Staffelpreise:
    • Ab 20 Startplätze: 15 Euro pro Person
    • Ab 50 Startplätze: 13 Euro pro Person
  • Nachmelder:innen können sich bis zu 10 Minuten vor dem jeweiligen Lauf für 25 Euro anmelden oder 52 Euro Staffel.
  • Virtueller Lauf: 15 Euro pro Person

Die kompletten Erlöse kommen den Projekten und Angeboten der Aidshilfe Köln zugute.

Wir präsentieren: Unser Shirt 2022.  In diesem Jahr kannst Du das Shirt für 17,50  Euro bei Deiner Anmeldung einfach dazubuchen. Das bestellte Shirt ist vom Umtausch ausgeschlossen. Bei dem Running-Tee handelt es sich um ein atmungsaktives Laufshirts aus 100% recyceltem Micropolyester aus dem Hause Kona.

Zu deinen Startunterlagen gehört das Eventshirt (wenn vorher bestellt),  die Startnummer mit integriertem Zeittransponder und Sicherheitsnadeln.

Bei der Aidshilfe Köln, Pipinstr. 7, 50674 Köln,  könnt ihr am Freitag, den 16. September 2022, in der Zeit 12- 18 Uhr eure Startunterlagen abholen.

Wer erst am Eventtag seine Startnummer abholen will, kein Problem. Dann werden die Startnummern ab 12:00 Uhr auf dem Harry-Blum-Platz (auf Google-Maps zeigen) ausgegeben. Hier befinden sich auch Umkleidemöglichkeiten und eine Taschenablage. (Wir übernehmen keine Haftung)

Die Startnummernausgabe schließt jeweils 10 Minuten vor dem jeweiligen Startschuss.

Alle Teilnehmenden, die sich bis 11. September registriert haben, können hier ihre Startnummer einsehen.

Deine Startnummer findest Du hier. Auf dem Harry-Blum-Platz werden Kolleg:innen bereit stehen, um dir deine Nummer vorab mitzuteilen.

Alle Staffeln bekommen von uns einen Staffelstab mit Zeitchip am Samstag. Bitte alle Staffeln, die vorab ihre Startnummer abgeholt haben, nochmal zur Startunterlagenausgabe am Samstag, um den Staffelstab abzuholen.

Start/ Ziel / Startunterlagenabholung, Nachmeldung, Umkleiden, Ablageort, WC
Rheinauhafen Köln, Harry-Blum-Platz, 50678 Köln (auf Google-Maps zeigen) Vor Ort gibt es keine Duschmöglichkeit.

Laufstrecke
Die Strecke umfasst fünf Kilometer und wird nach Wahl ein- oder zweimal bestritten. D.h. die Laufdistanz beträgt 5 km, 10 km oder 15 km (Staffel). Der 5 km-Lauf wird als Inklusionslauf durchgeführt und ist für Walker:innen geöffnet. Beim Staffellauf muss jede:r Läufer:in die Distanz einmal zurücklegen.

Start & Ziel ist am Harry-Blum-Platz im Rheinauhafen. Die Strecke ist nicht bestzeitentauglich, da sie nicht offiziell vom DLV vermessen wird.

  • Der 5-Kilometer-Lauf/Walking/Inklusion beginnt um 13:00 Uhr.
  • Der 10-Kilometer-Lauf und Staffellauf beginnen um 14:30 Uhr.
  • Schnelligkeit: Sportliches Können und körperliche Fitness soll auch belohnt werden. Wir ehren pro Lauf (5 km & 10 km) die ersten drei Personen in den Kategorien männlich und weiblich und bei divers, die schnellste Person. Beim Staffellauf wird die beste Staffel geehrt.
  • Bestes Spendenergebnis: Euer Engagement soll nicht unbelohnt bleiben, daher wird das höchste vorher gesammelte Spendenergebnis mit einem tollen Preis belohnt. (Frist 17. September 12:00 Uhr)

Alle Läufer:innen erhalten nach dem Lauf eine Auswahl an Freigetränken, Müsliriegel und Obst im exklusiven Zielbereich.

Von 12 bis 18 Uhr sind Getränke- und Snackstände auf dem Harry-Blum-Platz für alle Besucher:innen geöffnet.

Auf dem Harry-Blum-Platz wird den Teilnehmenden als offenes Zelt für die Taschenablage zur Verfügung gestellt. Die Taschen können hier abgelegt und wieder abgeholt werden. Jede:r Teilnehmer:innen ist für die Tasche bzw. Wertsachen selbst verantwortlich. Der Veranstalter haftet nicht für Verlust oder Diebstahl.

Alle Teilnehmer:innen aus 2022 können sich nach dem Lauf ihre Urkunde mit der persönlichen Laufzeit ausdrucken.

  • Walker nach hinten 😉
    Um einen reibungslosen Start zu gewährleisten, möchten sich Walker:innen bitte hinter „die Laufenden“ an den Start stellen.
  • Rechts laufen, links überholen
    Bitte möglichst weit rechts laufen, damit schnellere Läufer:innen ungehindert überholen können!
  • Vorsicht bei Regen
    Bitte passe dein Tempo den Wetterbedingungen an! Bei Regen besteht große Rutschgefahr auf dem Kopfsteinpflaster am Rheinauhafen.
  • Im Zieleinlauf nicht stehenbleiben
    Denke daran, dass hinter dir noch viele anderen Läufer:innen nachkommen; wie auf einer Rolltreppe. Außerdem werden beim langsamen Auslaufen „Abfallstoffe“ aus der Muskulatur abtransportiert, das Laktat normalisiert sich und die Herz- & Atemfrequenz pendelt sich auf Normalwerte ein. Unser sportlicher Tipp: lieber 10 Minuten locker weiterlaufen!
  • Nur Gesund an den Start
    Bei Gesundheitsbeschwerden bitte im Vorfeld durch einen Arzt untersuchen lassen, um eine Gefährdung auszuschließen.
  • Sanitätsdienst ist vor Ort.
    Der ASB wird mit Ärzten und Sanitätern am Harry-Blum-Platz zu Stelle sein. Für Notfälle befindet sich auf dem Harry-Blum-Platz auch ein Sanitätszelt.

Birgit & Thorsten Holler von eventfotografie24 verteilen sich nicht nur im Start-Zielbereich sondern auch auf der Strecke, um euch mit der Kamera einzufangen. So sind Bilder von diesem unvergesslichen Laufmoment garantiert, die ihr dann bei eventfotografie24 erwerben könnt. Die Bilder findet ihr nach dem Lauf hier.

Auch in diesem Jahr kannst du beim Run of Colours als Spendenläufer:in starten. Voraussetzung: Du sammelst mindestens 25 Euro für die Aidshilfe Köln. Dann entfällt die reguläre Anmeldegebühr. Dein Engagement wird natürlich belohnt, es wartet eine Überraschung auf dich.

Also ganz einfach eigene Spendenseite hier anlegen. Anschließend ganz regulär als Läufer:in registrieren und Gutscheincode: SPENDENAKTION nutzen, somit entfällt die Startgebühr.

Haftungsausschluss

Veranstalter des Run of Colours ist die Lebenshaus-Stiftung der Aidshilfe Köln. Mit deiner verbindlichen Anmeldung erkennst du nachfolgende Teilnahmebedingungen und den Haftungsausschluss uneingeschränkt an.

Ob alleine oder in einer Gruppe, mitlaufen kann jede:r. Freizeitjogger:innen, Spitzenläufer:innen, Prominente, Jugendliche – egal welchen Alters, Geschlechts, welcher Hautfarbe, sexueller Orientierung oder Religion. Das Teilnahmemindestalter für den 5-Kilometer-Lauf beträgt 11 Jahre und für den 10-Kilometer-Lauf 14 Jahre.

Die Voranmeldung ist noch bis zum 20. September, 23:59 Uhr, freigeschaltet. Am Lauftag selbst, ist eine Vor-Ort-Anmeldung noch bis zu einer halben Stunde vor dem jeweiligen Lauf problemlos möglich.

Mitlaufen kann man natürlich nicht nur alleine, sondern auch in der Gruppe, denn so lässt sich der Wettkampf bekanntlich am besten bestreiten. Auch das Training macht in einer Gruppe viel mehr Spaß. Einfach Gruppennamen bei der Anmeldung mit angeben.

Meine Anmeldung ist verbindlich und erfolgt auf den vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Anmeldeformularen. Als Anmelder:in von Sammelanmeldungen erkläre ich ausdrücklich, dass alle von mir angemeldeten Teilnehmer:innen die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen haben und diese uneingeschränkt anerkennen. Meine Anmeldung gilt mit Erhalt der Bestätigungsmail vom Veranstalter beauftragten Dienstleister cologne timing GmbH als bestätigt. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Mein Startgeld ist unabhängig von meiner tatsächlichen Teilnahme fällig. Bei einer Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes. Bei einem Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, behördlicher Anordnung oder anderen Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, habe ich kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes. Durch fehlerhafte Bankangaben oder Rücklastschriften entstehende Kosten gehen zu meinen Lasten. Mein Teilnahmerecht ist ein höchstpersönliches Recht und nicht übertragbar. Startnummern sind ebenfalls nicht übertragbar.

Meine bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden von der Aidshilfe Köln e.V. und der Lebenshaus-Stiftung ausschließlich im Sinne geltender Datenschutzgesetze und Bestimmungen gespeichert und verwendet. Mit der Veröffentlichung meines Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsjahr, Institution, Startnummer, Laufzeit und Platzierung erkläre ich mich einverstanden.

Meine personenbezogenen Daten können zum Zweck der Zeitmessung & Erstellung der Starter- und Ergebnislisten an vom Veranstalter beauftragten Dritten weitergegeben werden. Für die Zeitmessung, das Anmeldeverfahren und den Ergebnisdienst ist die Firma cologne timing GmbH zuständig. Alle von Ihnen in der Online-Anmeldung abgegebenen persönlichen Daten werden auf einem Server innerhalb Deutschlands gespeichert und für die Zwecke der Veranstaltungsdurchführung von cologne timing als beauftragtem Dienstleister und uns online verarbeitet. cologne timing wird von uns ebenfalls beauftragt, das dazugehörige Inkasso zu übernehmen, die Zeitmessung bei der Veranstaltung durchzuführen, die Starterlisten vor und die Ergebnisse nach dem Rennen zu erstellen bzw. zu veröffentlichen. cologne timing verpflichtet sich, diese Daten Dritten nicht zur Verfügung zu stellen und gemäß Art. 32 nur DSGVO-konform zu verarbeiten.

Mehr Informationen im Umgang mit Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von cologne timinig unter https://cologne-timing.de/datenschutzerklaerung.

Ein Widerruf der Datennutzung ist jederzeit formlos an die Aidshilfe Köln, Beethovenstraße 1, 50674 Köln, info@aidshilfe-koeln.de erklärbar. Die von mir anlässlich meiner Teilnahme gemachten Bild- und Tonaufnahmen dürfen zeitlich unbefristet in jedwedem Medium ohne Anspruch auf eine Gegenleistung verwendet werden. Die gemachten Bilder von der Firma eventfotografie24 dürfen über das Portal zum Kauf angeboten werden.

Brutto- und Nettozeitnahme. Die Zeitnahme erfolgt mittels Transpondersystem. Der Transponder befindet sich auf der Rückseite der Startnummer. Die Startnummern müssen auf der Brust getragen werden. Der Transponder darf nicht beschädigt werden (knicken, durchstechen mit Sicherheitsnadeln…).

Ohne Transponder ist eine Laufteilnahme nicht möglich!

Bei der Zeitmessung wird zwischen zwei verschiedenen Zeiten unterschieden:

  • Bruttozeit ist die Zeit vom Startschuss bis zur Überquerung der Ziellinie
  • Nettozeit ist die Zeit zwischen der Überquerung der Startlinie und der Überquerung der Ziellinie

Bei Läufen mit größerem Starterfeld kann es in den hinteren Reihen zu teils deutlichen Unterschieden kommen, da es ein paar Minuten dauern kann, bis der letzte Läufer die Startlinie überquert. Bitte ordne dich entsprechend deiner Leistung ein.

Achtung: Die Platzierung in den Ergebnislisten und die Siegerehrungen erfolgen entsprechend der Richtlinien der Leichtathletikverbände nach Zieleinlauf, also Bruttozeit. Selbstverständlich bekommst du bei uns auch deine Nettozeit in den Ergebnislisten und auf deiner Urkunde!

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Seiten ist Köln. Auf alle entstehenden Streitigkeiten sind ausschließlich deutsche Gerichte zuständig und es ist ausschließlich das deutsche Recht anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden Lücken im Regelwerk auftauchen, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Es gilt dann eine wirksame Regelung, die dem Ziel und wirtschaftlichen Zweck der betroffenen Regelung am nächsten kommt.

Der Run of Colours geht in die 14. Runde

Nachdem beim Benefizlauf zugunsten der Aidshilfe Köln 2021 knapp 1.000 Läufer:innen an den Start gegangen sind, setzen für uns für 2022 hohe Ziele. Wir wollen die 2.000er Marke endlich mal knacken. Was ändert sich, was bleibt gleich?

Staffellauf

In 2022 passen wir den Staffellauf etwas an. Die Staffeln starten mit dem 10 km-Lauf. Und jede:r Läufer:in muss 5 km zurücklegen. Eine Staffel besteht aus drei Läufer:innen. Und um dem Grundgedanken noch weiter gerecht zu werden, sind natürlich vor allem Mixed-Staffeln herzlich willkommen. Wir wollen damit den Teamgedanken und das Gemeinschaftsgefühl nach dieser schwierigen Zeit stärken. Hier steht noch mehr der Spaß im Vordergrund.

Preise

Die Startgebühr für die Staffel liegt bei 45 Euro. Die sonstigen Preise bleiben gleich. Am Welt-Aids-Tag kostet die Einzel-Anmeldung nur 12 statt 18 Euro. Für Gruppen gibt es gesonderte Tarife: Bei 20 Starter:innen kostet der Startplatz pro Person 15 Euro und ab 50 Starter:innen 13 Euro. Die Teilnehmer:innen können neben der Staffeldistanz wieder zwischen der 5-km- und 10-km-Distanz wählen. Der 5-km-Lauf ist für Walker:innen offen und wird als Inklusionslauf durchgeführt.

Deine Schule ist gefragt…

Setze ein Zeichen mit Deiner Schule für mehr Vielfalt, gegen Ausgrenzung und unterstütze so die Aidshilfe Köln. Mach es wie das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg, das mit 85 Schüler:innen und Lehrer:innen beim letzten Mal dabei gewesen ist.  Für Euch kostet ein Startplatz bei Anmeldung über die Schule 10 Euro.

Run of Colours Shirt 2022

Wir präsentieren: Unser neues Shirt. Kommt Dir bekannt vor? Richtig, wir haben das Design beibehalten, weil die Resonanz so überwältigend war. Das Shirt kannst Du für 17,50  Euro bei Deiner Anmeldung einfach dazubuchen. Das bestellte Shirt ist vom Umtausch ausgeschlossen. Bei dem Running-Tee handelt es sich um ein atmungsaktives Laufshirts aus 100% recyceltem Micropolyester aus dem Hause Kona. So läuft es rund auf der Strecke.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werde Spendenläufer:in beim 14. Run of Colours

Auch am 18. September 2021 kannst Du wieder als Spendenläufer:in an den Start. Und dafür muss Du theoretisch noch nicht mal selber laufen an dem Tag. Denn wenn Du verletzt bist oder verhindert bist an dem Tag, ist schlimm. Dann einfach im Vorfeld die Werbetrommel rühren, so dass Dein Spendenprofil ordentlich klingelt. Also schnell eigene Spendenseite anlegen. Anschließend mindestens 25 Euro sammeln und dann bekommst Du Deinen Startplatz for free. Bei folgenden Meilensteinen wartet jeweils ein kleines Dankeschön auf Dich.

Bei einer Spendensumme von 50 Euro erhältst du ein paar Regenbogen-Schnürsenkel oder Regenbogen Schweißband.

Bei einer Spendensumme von 100 Euro erhältst du zwei Startplätze für deine Freund:innen.

Bei einer Spendensumme von 200 Euro (Frist zum 12. September) bist du bei der Verlosung um die Startnummer 1 dabei.

Bei einer Spendensumme von 350 Euro (Frist 15. August) erhältst du ein Event-T-Shirt vom 14. Run of Colours.

Mit Deiner Spende
unterstützt Du …

Die Überschüsse des Run of Colours überweist die Lebenshaus-Stiftung der Aidshilfe Köln. Die Gelder werden zur Mitfinanzierung diverser Angebote eingesetzt. Hier zeigen wir Dir beispielhaft, welche Angebote die Aidshilfe Köln hat:

Frauen- und Familienzentrum

Seit über 25 Jahren ist das Frauen- und Familienzentrum der Aidshilfe Köln bundesweit einzigartig. Es steht HIV-positiven Frauen aus allen Kulturkreisen und Lebenswelten aus ganz NRW offen. Wir beraten Frauen und ihre Familie rund um das Thema HIV und begleiten die Frauen und Familien durch den Lebensalltag. Darüber hinaus bieten wir zusätzliche und unterschiedliche Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten. Denn nicht selten sind die Frauen aufgrund ihrer Selbst-Stigmatisierung oder durch die Stigmatisierung des sozialen Umfeldes isoliert und allein.

Youthwork – Aufklärung in Schulen

Die Prävention für und mit Jugendlichen ist seit mehr als 30 Jahren fester Bestandteil der Arbeit der Aidshilfe Köln. Jede neue Generation junger Menschen benötigt Informationen und Wissen zum Thema HIV & Aids und zu anderen sexuell übertragbare Infektionen (STI). Ziel unserer Arbeit ist es, jungen Erwachsenen einen geschützten Rahmen zu bieten, in dem sie Antworten auf ihre persönlichen Fragen erhalten und sich Informationen zum Thema Sex & Risiko aneignen können. Das Youthwork-Team der Aidshilfe Köln bietet Workshops, Projekttage oder aufeinander aufbauende Module für Jugendliche an.

Checkpoint – Beratung und Test

Im Checkpoint der Aidshilfe Köln dreht sich alles um die Themen HIV/Aids und sexuell übertragbare Infektionen (STI). Das Beratungs- & Testangebot bietet montags- bis freitags in der Zeit von 18:30 bis 21:30 Uhr anonyme Beratung und Tests an. Hier kannst Du vorurteilsfrei Deine Fragen, Ängste sowie Sorgen loswerden und erhältst Rat von unseren Berater:innen. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch von 10 bis 17 Uhr (Fr bis 15 Uhr) via 0221/2020380. Mehr unter: www.schnell-test.de

Das ist die Laufstrecke

Uli, einer unserer enthusiastischen Promoläufer:innen, ist die Strecke nochmal abgelaufen, damit er sich später nicht verläuft – oder auch, um euch zu zeigen, wo der Run of Colours stattfindet.

Teilnehmendeninfos / Hygienekonzept

Nur insgesamt 700 Teilnehmende sind zugelassen, die am 26. September auf die Strecke dürfen.

Auf dem Eventgelände am Harry-Blum-Platz sind keine Zuschauer:innen erlaubt. Es dürfen sich nur Teilnehmende, Helfer:innen, Ordner:innen und Personen vom Veranstalter Lebenshaus-Stiftung aufhalten.

Anmeldung zum Run of Colours erfolgt ausschließlich online.

Jeder Teilnehmende muss sich online einen Timeslot buchen. Sobald ein Zeitfenster voll ist, muss ein anderes Zeitfenster gebucht werden. Im 10 Minuten-Takt ist ein Fenster in der Zeit zwischen 12-18 Uhr buchbar, dabei ist es egal, ob für 5-km Walking, den 5 km-Lauf oder den 10 km-Lauf.

Die personalisierte Voranmeldung ist bis zum 20. September, 23:59 Uhr, möglich. Sollten nicht alle Timeslots vergeben ist, ist auch eine unpersonalisierte Anmeldung noch bis Samstag, den 26. September bis 11:59 Uhr, möglich.

Eine Vor-Ort-Nachmeldung ist nicht möglich, Du kannst Dir aber bis 11:59 Uhr am 26. September online einen Slot buchen, soweit noch verfügbar.  (Bezahlbar dann per Paypal oder bar vor Ort)

Jeder Teilnehmende muss sich im Vorfeld in einen Timeslot einbuchen.

Bei der Anmeldung werden folgende Daten erfasst (Name, Adresse, Mail, Telefonnummer).
Die Daten aller Personen werden 4 Wochen lang gespeichert werden (§2a CoronaSchVo).

Keinen Massenstart – In der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr werden alle zehn Minuten maximal 20 Teilnehmende nacheinander auf die Strecke gelassen. Die Teilnehmenden müssen bis zum Start einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auf dem Boden werden entsprechende Markierungen angebracht.

Der Startbereich ist ausschließlich den zur entsprechenden Startzeit laufenden Teilnehmenden vorbehalten.

Der Mund- und Nasenschutz ist erst unmittelbar vor dem Start abzulegen und während des Laufes mit sich zu führen. Falls ein Mitführen nicht möglich ist, stehen Mülltonnen direkt nach dem Start zur Entsorgung bereit.

  • Während des Laufes besteht keine Pflicht, Mund- und Nasenschutz.
  • Die Teilnehmenden sollen möglichst mind. 1,5m Abstand zueinander halten. Auch bei Überholvorgängen soll dieser Mindestabstand möglichst eingehalten werden.
  • Die Zwischenverpflegung auf der Strecke entfällt. Die Läufer:innen werden im Vorfeld darauf hingewiesen eigene Getränke mitzuführen

Die Zieleinläufer:innen verlassen den Zielbereich schnellstmöglich durch einen vorgegebenen Schleusenbereich in Richtung Auslaufbereich.

In der Zielverpflegung sollen sich die Läufer:innen die Getränkeflasche und das Obst abholen und diesen Bereich sofort wieder verlassen.

Ab dem Verlassen des Auslaufbereiches ist der Mund- und Nasenschutz wieder zu tragen.

Für den Fall, dass ein Teilnehmer seinen Mund- und Nasenschutz beim Lauf verloren oder nach dem Start entsorgt hat, geben Helfer:innen im Ziel neue Masken aus.

In der Zielverpflegung gelten für alle Mitarbeiter:innen, Helfer:innen die Hygienemaßnahmen des §14 CoronaSchVo sowie die Anlage 1.

Öffentliche Verkehrsmittel sind die beste Wahl, es stehen aber auch 1.500 Parkplätze im Parkhaus unterm Rheinauhafen zur Verfügung. Leider zu den dort üblichen Kosten, wir erhalten keine Sonderkonditionen.

  • Start & Ziel, WC, Startunterlagenausgabe
    Alles auf dem Harry-Blum-Platz. Rheinauhafen Köln, 50678 Köln
  • U-Bahn-Linien 15 & 16 Haltestellen „Ubierring“ oder „Chlodwigplatz“, 5-10 Minuten Fußweg
  • U-Bahn-Linien 1, 7 & 9 Haltestelle „Heumarkt“, 10 Minuten Fußweg
  • Buslinie 106, Haltestelle „Rheinauhafen“
  • Buslinie 132 & 133, Haltestelle „Schokoladenmuseum“

Die Einfahrt zum „Parkhaus am Rheinauhafen“ befindet sich an der Rheinuferstraße auf Höhe des Hafenamtes, rechts ca. 120 m vom Ubierring (Richtung Severinsbrücke/Hauptbahnhof) entfernt. Wir empfehlen in der Region 5 „Harry Blum Platz“ zu parken und den dortigen Ausgang zu nutzen.

  • Startgeld-Läufer:innen zahlen 18 Euro. Die kompletten Erlöse kommen den Projekten und Angeboten der Aidshilfe Köln zugute.
  • Spendenläufer:innen sammeln im Vorfeld mindestens 25 Euro im Bekanntenkreis und starten daraufhin kostenfrei.

Wir präsentieren: Unser neues Shirt 2020. Aufgrund von Corona limitiert. In diesem Jahr kannst du das Shirt für 16 Euro bei deiner Anmeldung einfach dazubuchen. Das bestellte Shirt ist vom Umtausch ausgeschlossen. Bei dem Running-Tee handelt sich um ein atmungsaktives Shirt (66% Cotton/34% Polyester/Unisex) aus dem Haus Uniqlo. Frauen sollten besser eine Nummer kleiner bestellen.

Zu deinen Startunterlagen gehört das Eventshirt (wenn vorher bestellt), die Startnummer mit integriertem Zeitransponder und Sicherheitsnadeln.

Bei der Aidshilfe Köln könnt ihr am Donnerstag, den 24. September 2020, und Freitag, den 25. September 2020, eure Startunterlagen abholen. Donnerstag von 09:15 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Du kannst deine Startnummer aber auch erst kurz vor Deinem Start auf dem Harry-Blum-Platz (auf Google-Maps zeigen) abholen.

Die Startnummern sollten frühestens zehn Minuten vor der Startzeit abgeholt werden.

Alle Teilnehmenden können hier ihre Startnummer einsehen.

Es wird keine Gastronomie sowie keine Informations- bzw. Werbestände geben.

Auf dem gesamten Gelände weisen Schilder, Absperrbänder, Bodenmarkierungen auf das Einhalten des Mindestanstandes hin.

Es ist verpflichtend für alle anwesenden Personen, die Mund-Nasen-Bedeckung auf der gesamten Veranstaltungsfläche zu tragen. Ausschließlich beim Lauf darf die Bedeckung abgenommen werden.

Auf eine Kleider- bzw. Gepäckabgabe und Umkleide wird verzichtet. Die Teilnehmenden erscheinen fertig umgezogen zum Lauf.

In allen Funktionsbereichen werden Desinfektionsstationen eingerichtet.

Die Teilnehmenden dürfen sich im gesamten Veranstaltungsbereich (Laufstrecke und Funktionsbereiche) nur solange aufhalten, wie es ihre Teilnahme an der Laufveranstaltung unbedingt nötig macht.

Startunterlagenabholung,
Rheinauhafen Köln, Harry-Blum-Platz, 50678 Köln (auf Google-Maps zeigen)

Start/Ziel,
Rheinauhafen Köln, Harry-Blum-Platz, 50678 Köln (auf Google-Maps zeigen)

Laufstrecke
Die Strecke umfasst fünf Kilometer und wird nach Wahl ein- oder zweimal bestritten. D.h. die Laufdistanz beträgt 5 oder 10 km. Der 5 km-Lauf wird als Inklusionslauf durchgeführt.

  • Während des Laufes besteht keine Pflicht, Mund- und Nasenschutz.
  • Die Zwischenverpflegung auf der Strecke entfällt. Die Läufer:innen werden im Vorfeld darauf hingewiesen eigene Getränke mitzuführen.

Start & Ziel ist am Harry-Blum-Platz im Rheinauhafen. Die Strecke ist nicht bestzeitentauglich, da sie nicht offiziell vom DLV vermessen wird.

Die Timeslots sind in der Zeit von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Es gibt keinen Massenstart, sondern zeitversetztes Starten von Einzelstartern.

Aufgrund des zeitversetzten Startens erfolgt eine Zeitmessung nach Nettozeit. Die Zeitmessung startet nach Überschreiten der Startlinie und endet beim Überlaufen der Ziellinie. Das Ranking erfolgt demnach ebenfalls nach den Netto-Zeiten.

Die Zeitnahme erfolgt über ein Einwegchipsystem (Transponder), welches in der Startnummer integriert ist.

Es findet keine Siegerehrung statt. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt ausschließlich online über das Internet, d.h. kein Aushang der Listen vor Ort. Urkunden werden online zum Selbstausdruck angeboten. Die schnellsten Teilnehmer werden über eine Onlineveröffentlichung geehrt und die Preise zugeschickt.

Alle Läufer:innen erhalten nach dem Lauf eine Auswahl an Freigetränken und Obst im exklusiven Zielbereich.

Ansonsten wird es keine Gastrostände geben.  Gleiches gilt für Garderoben und Umkleiden. Die Läufer:innen müssen bereits im Sportdress zum Lauf erscheinen.

Alle Teilnehmer:innen aus 2020 können sich nach dem Lauf ihre Urkunde mit der persönlichen Laufzeit ausdrucken.

  • Rechts laufen, links überholen
    Bitte möglichst weit rechts laufen, damit schnellere Läufer:innen ungehindert überholen können und auch auf 1,5 Meter Abstand dabei achten.
  • Vorsicht bei Regen
    Bitte passe dein Tempo den Wetterbedingungen an! Bei Regen besteht große Rutschgefahr auf dem Kopfsteinpflaster am Rheinauhafen
  • Nur Gesund an den Start
    Bei Gesundheitsbeschwerden bitte im Vorfeld durch einen Arzt untersuchen lassen, um eine Gefährdung auszuschließen. Personen mit einem oder mehreren der folgenden Symptome (Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörung) dürfen an der Veranstaltung nicht teilnehmen
  • Sanitätsdienst ist vor Ort.
    Der ASB wird mit Ärzten und Sanitätern am Harry-Blum-Platz zu Stelle sein. Für Notfälle befindet sich auf dem Harry-Blum-Platz auch ein Sanitätszelt.

Auch in diesem Jahr kannst du beim Run of Colours als Spendenläufer:in starten. Voraussetzung: Du sammelst mindestens 25 Euro für die Aidshilfe Köln. Dann entfällt die reguläre Anmeldegebühr. Dein Engagement wird natürlich belohnt, es wartet eine Überraschung auf dich.

Also ganz einfach eigene Spendenseite hier anlegen. Anschließend ganz regulär als Läufer:in registrieren, Timeslot buchen und Gutscheincode: SPENDENAKTION nutzen, somit entfällt die Startgebühr.

Hier findest du dein Ergebnis von deinem Lauf beim Run of Colours.

Haftungsausschluss

Veranstalter des Run of Colours ist die Lebenshaus-Stiftung der Aidshilfe Köln. Mit deiner verbindlichen Anmeldung erkennst du nachfolgende Teilnahmebedingungen und den Haftungsausschluss uneingeschränkt an.

Anmeldung zum Run of Colours erfolgt ausschließlich online.

Jeder Teilnehmende muss sich online einen Timeslot buchen. Sobald ein Zeitfenster voll ist, muss ein anderes Zeitfenster gebucht werden. Im 10 Minuten-Takt ist ein Fenster in der Zeit zwischen 12-18 Uhr buchbar, dabei ist es egal, ob für 5-km Walking, den 5 km-Lauf oder den 10 km-Lauf.

Die personalisierte Voranmeldung ist bis zum 20. September, 23:59 Uhr, möglich.

  • Nur Gesund an den Start
    Bei Gesundheitsbeschwerden bitte im Vorfeld durch einen Arzt untersuchen lassen, um eine Gefährdung auszuschließen. Personen mit einem oder mehreren der folgenden Symptome (Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörung) dürfen an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzvorordnungen unterliegt der Run of Colours einem Hygienekonzept, welches dem Gesundheitsamt Köln vorgelegt werden musste, um die Voraussetzungen für die Durchführung zu erhalten.   

Meine Anmeldung ist verbindlich und erfolgt auf den vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Anmeldeformularen. Als Anmelder:in von Sammelanmeldungen erkläre ich ausdrücklich, dass alle von mir angemeldeten Teilnehmer:innen die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen haben und diese uneingeschränkt anerkennen. Meine Anmeldung gilt mit Erhalt der Bestätigungsmail vom Veranstalter beauftragten Dienstleister cologne timing GmbH als bestätigt. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Mein Startgeld ist unabhängig von meiner tatsächlichen Teilnahme fällig. Bei einer Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes. Bei einem Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, behördlicher Anordnung oder anderen Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, habe ich kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes. Durch fehlerhafte Bankangaben oder Rücklastschriften entstehende Kosten gehen zu meinen Lasten. Mein Teilnahmerecht ist ein höchstpersönliches Recht und nicht übertragbar. Startnummern sind ebenfalls nicht übertragbar.

Meine bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden von der Aidshilfe Köln e.V. und der Lebenshaus-Stiftung ausschließlich im Sinne geltender Datenschutzgesetze und Bestimmungen gespeichert und verwendet. Mit der Veröffentlichung meines Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsjahr, Institution, Startnummer, Laufzeit und Platzierung erkläre ich mich einverstanden. Darüber hinaus müssen die Daten aufgrund der Coronaschutzverordnung §2a vier Wochen zur Nachverfolgbarkeit aufbewahrt werden.

Meine personenbezogenen Daten können zum Zweck der Zeitmessung & Erstellung der Starter- und Ergebnislisten an vom Veranstalter beauftragten Dritten weitergegeben werden. Für die Zeitmessung, das Anmeldeverfahren und den Ergebnisdienst ist die Firma cologne timing GmbH zuständig. Alle von Ihnen in der Online-Anmeldung abgegebenen persönlichen Daten werden auf einem Server innerhalb Deutschlands gespeichert und für die Zwecke der Veranstaltungsdurchführung von cologne timing als beauftragtem Dienstleister und uns online verarbeitet. cologne timing wird von uns ebenfalls beauftragt, das dazugehörige Inkasso zu übernehmen, die Zeitmessung bei der Veranstaltung durchzuführen, die Starterlisten vor und die Ergebnisse nach dem Rennen zu erstellen bzw. zu veröffentlichen. cologne timing verpflichtet sich, diese Daten Dritten nicht zur Verfügung zu stellen und gemäß Art. 32 nur DSGVO-konform zu verarbeiten.

Mehr Informationen im Umgang mit Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von cologne timinig unter https://cologne-timing.de/datenschutzerklaerung.

Ein Widerruf der Datennutzung ist jederzeit formlos an die Aidshilfe Köln, Beethovenstraße 1, 50674 Köln, info@aidshilfe-koeln.de erklärbar. Die von mir anlässlich meiner Teilnahme gemachten Bild- und Tonaufnahmen dürfen zeitlich unbefristet in jedwedem Medium ohne Anspruch auf eine Gegenleistung verwendet werden.

Brutto- und Nettozeitnahme. Die Zeitnahme erfolgt mittels Transpondersystem. Der Transponder befindet sich auf der Rückseite der Startnummer. Die Startnummern müssen auf der Brust getragen werden. Der Transponder darf nicht beschädigt werden (knicken, durchstechen mit Sicherheitsnadeln…).

Ohne Transponder ist eine Laufteilnahme nicht möglich!

Bei der Zeitmessung wird zwischen zwei verschiedenen Zeiten unterschieden:

  • Bruttozeit ist die Zeit vom Startschuss bis zur Überquerung der Ziellinie
  • Nettozeit ist die Zeit zwischen der Überquerung der Startlinie und der Überquerung der Ziellinie

Bei Läufen mit größerem Starterfeld kann es in den hinteren Reihen zu teils deutlichen Unterschieden kommen, da es ein paar Minuten dauern kann, bis der letzte Läufer die Startlinie überquert. Bitte ordne dich entsprechend deiner Leistung ein.

Achtung: Die Platzierung in den Ergebnislisten und die Siegerehrungen erfolgen entsprechend der Richtlinien der Leichtathletikverbände nach Zieleinlauf, also Bruttozeit. Selbstverständlich bekommst du bei uns auch deine Nettozeit in den Ergebnislisten und auf deiner Urkunde!

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Seiten ist Köln. Auf alle entstehenden Streitigkeiten sind ausschließlich deutsche Gerichte zuständig und es ist ausschließlich das deutsche Recht anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden Lücken im Regelwerk auftauchen, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Es gilt dann eine wirksame Regelung, die dem Ziel und wirtschaftlichen Zweck der betroffenen Regelung am nächsten kommt.

Wir unterstützen den Run of Colours

Run of Colours – Moderator

„Der Run of Colours ist für mich eine bunte Laufveranstaltung, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Die Teilnehmenden strahlen ihre Freude am Laufen auf die Zuschauerinnen und Zuschauer aus und machen es zu einem gemeinsamen spannenden Event voller Lauffreude. In der Moderation ist dieses Stimmung angenehm zu spüren. Am wichtigsten finde ich aber, die gemeinsame Kraft und den Wunsch zu spüren, alles gemeinsam im Kampf gegen HIV und Aids zu tun.“

Christoph Edeler

Run of Colours – Botschafter Andreas Wolter

„Run of Colours ist für mich eine bedeutende Demonstration für Respekt, Toleranz und eine solidarische Gesellschaft! Es ist mir wichtig, mit vielen Kölner Bürgern meine solidarische Haltung gegenüber Menschen mit HIV und Aids öffentlich zum Ausdruck zu bringen und die Arbeit des Kölner Lebenshaus zu unterstützen, deshalb laufe ich sehr gerne mit. Ich kann dadurch etwas für mich tun und dabei andere mit dem Lauf unterstützen.“

Andreas Wolter, Bürgermeister Stadt Köln

Run of Colours – Botschafterin Maike Reuter

„Der Run of Colours ist ein Statement: es ist egal, wer du bist, wie du lebst oder wie du liebst – jeder gehört dazu. Lasst uns gemeinsam die Füße bunt laufen für mehr Vielfalt und Akzeptanz in unserer Gesellschaft!“

Maike Johanna Reuter, Schauspielerin
Foto: Julia Feldhagen

Run of Colours – Botschafter Markus Barth

„Bewegung können wir „nach Corona“ ja vermutlich alle brauchen und Sichtbarkeit kann es nie genug geben. Darum unterstütze ich gerne den Run of Colors und die wichtige Arbeit der Aidshilfe Köln.“

Markus Barth, Standup-Comedian

Run of Colours – Botschafter Planschemalöör

„Der Run of Colours bringt Menschen zusammen, die gemeinsam Spaß haben und zeitgleich noch etwas Gutes tun. Einfach eine runde Sache, die wir gerne unterstützen und somit auch ein Zeichen für einen vorurteilsfreien Umgang setzen.“

Planschemalöör, Kölner Surf-Pop-Band 

Kreissparkasse Köln

„Der Run of Colours ist ein Event, das die Weltoffenheit unserer schönen Domstadt sichtbar zum Ausdruck bringt. Hier gehen Menschen jeglicher Herkunft, jeden Alters, mit oder ohne Handicap gemeinsam auf die Laufstrecke, setzen ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz und fördern zugleich einen guten Zweck. Als Kreissparkasse Köln unterstützen wir diese Veranstaltung sehr gerne und steuern mit unserer Läufergruppe auch aktiv einen roten Farbtupfer zum kunterbunten Rennen durch die Kölner Innenstadt bei.“

Wolfgang Eckert, Direktor der Direktion Köln der Kreissparkasse Köln

Run of Colours Botschafter

„Der Run of Colours ist für mich ein wichtiges Ereignis im Jahr, – auf das ich mich mit fortgeschrittenem Alter immer besser vorbereiten muß, um „am Laufen“ zu bleiben, – und das darauf aufmerksam macht, dass wir Menschen mit HIV und Aids nicht vergessen dürfen“

Klaus Nierhoff, Schauspieler

REWE Group

„Die REWE Group setzt sich auf unterschiedlichen Ebenen für Vielfalt und Chancengleichheit ein. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, eine vielfältige Mitarbeiterstruktur zu schaffen und Mitarbeiterinnen wie Mitarbeitern unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, sexueller Identität, Herkunft oder Behinderung einen diskriminierungsfreien Arbeitsplatz zu gewährleisten. Ebenso möchten wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig neben gesunder und ausgewogener Ernährung ausreichende Bewegung im Alltag ist, um langfristig gesund zu bleiben. Der „Run of Colours“ vereint genau diese Schwerpunkte und ist deshalb eine hervorragende Veranstaltung, die wir sehr gerne unterstützen.“

Ines Schurin, Leiterin Unternehmenskommunikation REWE Group

UNIQLO Germany

„Wir von UNIQLO Deutschland freuen uns erneut, Teil des Run of Colours zu sein und die Aidshilfe Köln für mehr Inklusion und Toleranz zu unterstützen. Auch bei UNIQLO entsagen wir jeglicher Art der Diskriminierung aus Gründen der Ethnie, der Nationalität, des Alters, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung. Wir wollen als Weltbürger handeln, nach ethischen Grundsätzen und mit Integrität. UNIQLO stellt Bekleidung her, die sich nicht in Kategorien einteilen lässt und sämtliche Gesellschaftsgruppen verbindet. In diesem Umfeld versetzen wir alle unsere Beschäftigten in die Lage, in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich erfolgreich zu sein, ihre persönlichen Stärken durch ihre professionelle Tätigkeit auszubauen und ihr Gefühl von Stolz und Selbstvertrauen zu vertiefen“

Michelle Kronbergs, Head of Marketing & PR UNIQLO Germany

Hard Rock Cologne

“Hard Rock International has been deeply philanthropic since our beginning in London 47 years ago. Helping those in need is part of our DNA. At Hard Rock Cafe Cologne, we are proud to join forces with AidsHilfe Köln in the Run of Colours, raising awareness for this incredible cause. Join us in this mission of love and humanity”.

Uriel Santiago, General Manager Hard Rock Cologne

Run of Colours – Botschafter Markus Herzberg

„Der Run of Colours ist die perfekte Art und Weise, mit Sport und Lebensfreude, die Aidshilfe in Köln und deren wichtige Arbeit zu unterstützen. Zugleich setzten wir damit ein wichtiges Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Denn Vielfalt ist ein Geschenk für jede Gesellschaft.“

Markus Herzberg, Pfarrer AntoniterCitykirche
Foto: Susanne Horn

Run of Colours – Botschafter Die 3 Liköre

„Mach Dich fit und unterstütze dabei die Aidshilfe Köln e.V. – wir Drei sind froh und stolz Botschafter des Run of Colours zu sein. Dieser Lauf verbindet seit Jahren Toleranz, Gemeinschaft und soziale Verantwortung und packt das ganze in ein großartiges Event dieser Stadt. „Laufschuhe raus und los…..“

Die 3 Liköre, Swing Band aus Köln

Südstix – Samba und Spaß aus der Kölner Südstadt 

„Für uns, die Südstix, die Trommler aus der Südstadt von Köln, einer Stadt , deren Bewohner wie kaum in einer anderen Stadt in Deutschland für Toleranz stehen, ist es eine Freude, die Läufer des „Run of Colours 2019“, welche mit ihrer Teilnahmegebühr eine Spende für die „Aidshilfe Köln“ leisten, zu unterstützen.“

Paul Delhonge, Südstix

Richard-Riemerschmid-Berufskolleg

Das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg ist das Berufskolleg für Gestaltung in Köln. Unsere Schüler:innen sind kreativ und ein bunter Melting Pot in kultureller, ethnischer, religiöser Hinsicht. Mit der Initiative „Wenn nicht wir“ startete unsere Schule 2013 mit dem Projekt „Schule der Vielfalt“, wir sind gegen Homophobie, bei uns ist jede:r gleich, egal ob schwul, lesbisch oder bi. 2018 haben wir auch bei dem Schulwettbewerb „Gesunde Schule“ gewonnen. Der Run of Colours stellt eine perfekte Kombination dar, sich sportlich gegen Diskriminierung aktiv zu engagieren. Deshalb sind wir dieses Jahr auch mit einer Laufgruppe von fast 50 Teilnehmer:innen dabei!

Wolfgang Rachl, Richard-Riemerschmid-Berufskolleg

Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

„Wir unterstützen den Run of Colours, weil wir damit zweierlei erreichen: laufend zur Gesundheitsförderung unserer Mitarbeitenden beizutragen und gleichzeitig ein starkes Zeichen für Chancengleichheit zu setzen.“

Hendrik Hollweg, Regional Lead Partner Region West

Châteauform’

„Bei Châteauform’ werden Großzügigkeit und Freundlichkeit groß geschrieben und das spiegeln unsere Mitarbeiter auch außerhalb des Büros wieder. Zeit in humanitäre Zwecke zu investieren und soziale und lokale Projekte zu unterstützen, ist uns wichtig. Der Run of Colours zugunsten der Aidshilfe Köln ist daher eine gute Gelegenheit, um unsere gemeinsamen Werte durch Unterstützung zum Ausdruck zu bringen.“

Nathalie Deltour, Châteauform’ Humanity

StattGarde Colonia Ahoj e.V.

Toleranz, Integration und Vielfalt – Werte für die nicht nur die Aidshilfe Köln steht, sondern auch die StattGarde Colonia Ahoj. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit, Flagge gegen Diskriminierung zu zeigen und die großartige Arbeit der Aidshilfe in Köln zu unterstützen. Und was kann schöner sein, als sich beim Run of Colours die Füße bunt zu laufen, um das Sportliche mit dem Wichtigen zu verbinden?“

Frank Ermen, Vorstand StattGarde Colonia Ahoj e.V.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützer:innen des RUN OF COLOURS:

Arena Mietmöbel
ASB Köln
AWB Köln
Bay Cologne
Bergische Waldquelle
Birken Apotheke
DJ Dari
Eventfotografie 24
Fliegende Pillen
Haaner Felsenquelle
Hard Rock Cafe Köln
Kreissparkasse Köln
Laufen in Köln
Livevent
Party Discount
Projekton Immobilien GmbH
REWE Group
Rheinauhafen Köln
Rome Technology For Events
SC Janus
STRABAG
UPS
VVG
Westgate Apotheke
WvM Immobilien GmbH