Wie läuft ein Besuch im Checkpoint ab?

Du kannst einfach zu den angegebenen Tagen und Zeiten zu uns in die erste Etage in der Pipinstraße 7 kommen. Hier nimmt dich ein ehrenamtlicher Kollege/ eine ehrenamtliche Kollegin in Empfang. Von ihm/ihr bekommst du einen Buchstabencode, damit es für dich anonym bleibt. Dieser Code ist sozusagen dein Name an diesem Abend. Keine Sorge, du musst ihn dir nicht merken, denn er steht  bereits auf deinem Fragebogen, den du am Empfang erhältst. Der Fragebogen ist im späteren Beratungsgespräch hilfreich.

Checkpoint WartezimmerIm Wartezimmer stehen Getränke bereit und es liegen aktuelle Zeitschriften aus. Hier hast du auch die Gelegenheit deinen Fragebogen in Ruhe auszufüllen. Sobald ein(e) Berater/in unseres Teams frei ist, wirst du mit deinem Buchstabencode aufgerufen. Die Beratung findet in einem separaten Raum in der ersten oder zweiten Etage statt. 

Im Gespräch mit deinem Berater/ deiner Beraterin hast du die Möglichkeit offene Fragen zu klären und zu entscheiden, welche Tests für dich sinnvoll sind und durchgeführt werden sollen. Der von dir ausgefüllte Fragebogen ist dabei eine wichtige Unterstützung.  Hier findest du eine Übersicht über unser aktuelles Testangebot und die entsprechenden Kostenbeteiligungen.

Bitte beachte: Du kannst im Checkpoint nur bar bezahlen. Mehrere EC-Automaten sind aber fußläufig zu erreichen.

Checkpoint BehandlungszimmerNach der Beratung geht es ins Behandlungszimmer. Hier nimmt unser Arzt/ unsere Ärztin die jeweiligen Proben oder führt die entsprechenden Tests durch.  Für den HIV-Schnelltest beispielsweise benötigen wir nur einen Tropfen Blut aus der Fingerkuppe. Je nach dem, für welche Tests du dich entschieden hast, können weitere Probenentnahmen notwendig sein (z.B. Urinprobe, Abstriche oder eine Blutentnahme aus dem Arm).

Solltest du dich für die Durchführung eines oder mehrere Schnellteste (HIV-, Syphilis- oder Hepatitis-C-Schnelltest) entschieden haben, nimmst du nach dem Arztbesuch wieder im Wartezimmer Platz.

Je nach Test, dauert es nach dem Besuch im Behandlungszimmer etwa 30 bis 45 Minuten bis dich ein(e) Berater/in mit deinem Buchstabencode für die Besprechung des Testergebnisses aufruft. Das Ergebnis eines Schnelltestes erhältst du auf jeden Fall noch am selben Abend.

Mit der Besprechung eines negativen Schnelltestergebnisses ist dein Besuch im Checkpoint beendet.

Sollte der Schnelltest „anschlagen“ (man spricht dann von einem reaktiven Ergebnis) sind weitere Untersuchungen notwendig. Das weitere Vorgehen bespricht dein Berater/deine Beraterin mit dir.

Falls du dich für die Durchführung eines oder mehrerer Laborteste (HIV-Labortest, Syphilis-Labortest oder Untersuchungen auf Chlamydien und Gonokokken) entschieden hast, ist das Vorgehen wie folgt:

Schon während des Beratungsgespräches notiert die Beraterin/der Berater deine E-Mail-Adresse. Die Ergebnisse des Syphilis-Labortestes oder der Untersuchungen auf Chlamydien und Gonokokken (Tripper-Bakterien) erhältst du dann in der Folgewoche bequem als E-Mail. Falls du aus Anonymitätsgründen keine E-Mail-Adresse angeben möchtest, besteht alternativ auch die Möglichkeit das Ergebnis in der Folgewoche persönlich während der normalen Öffnungszeiten im Checkpoint abzuholen. Wichtig ist in jedem Fall, dass du dir unbedingt dein Kürzel merkst. Hierzu händigt dir die Beraterin/der Berater ein Merkkärtchen aus. Ohne dein Kürzel ist es uns ansonsten leider nicht mehr möglich dein Ergebnis zuzuordnen.

Eine Ausnahme zu diesem Vorgehen ist der HIV-Labortest. HIV-Testergebnisse teilen wir grundsätzlich nur persönlich mit. Das Ergebnis kann in der Folgewoche ab Montag zu den oben genannten Zeiten abgeholt werden. Wenn du am Empfang sagst, dass du nur ein Ergebnis abholen möchtest, musst du auch nicht lange warten.

Solltest du ausschließlich einen (oder mehrere) Laborteste durchführen lassen, brauchst du natürlich nicht mehr ins Wartezimmer zurück. Nach der Probenentnahme durch die Ärztin/den Arzt kannst du direkt nachhause gehen.