Liebe*r Leser*in unseres Newsletters!

nachdem die Stadt Köln die Maßnahmen bezüglich des Coronavirus am Wochenende nochmals verschärft hat, wird auch die Aidshilfe Köln ab sofort weitere Anpassungen der Angebote vornehmen und den Betrieb auf die Versorgung der Klient*innen konzentrieren. Bis auf Weiteres wird das Test- und Beratungsangebot des Checkpoints ausgesetzt.

Checkpoint

Beratung und Test — Anfragen zu Beratung und Test sowie Präventionsanfragen gehen an die checkpoint@aidshilfe-koeln.de. Die Anfragen werden täglich (außer am Wochenende) bearbeitet..

Anonyme Beratung — Montags bis freitags, 10-12 Uhr, telefonisch unter der Telefonnummer 0221 / 202030

Youthwork — Jugendarbeit-Vorträge in Kölner Bildungseinrichtungen sind bis mindestens nach den Osterferien unterbrochen.

Betreutes Wohnen

Klient*innen aus dem Betreuten Wohnen können sich telefonisch melden, wenn sie einen akuten Betreuungsbedarf haben. Ansonsten werden die Kolleg*innen aus dem Beratungsteam mit den Klient*innen in regelmäßigem Kontakt bleiben.

Spritzentausch

Der Spritzentausch wird nur noch in der Zeit von 10 bis 12 Uhr als „Change and Go“ möglich sein. Am Fenster des Empfangs erhalten die User*innen neue Utensilien. Dort wird auch eine Tonne stehen, in der sie die benutzten Spitzen entsorgen können.

Ehrenamts- & Gruppenangebote

Alle Ehrenamtlichen- und Selbsthilfegruppen fallen bis auf Weiteres aus. Die Vor-Ort-Arbeit in der Szene und Vorträge vor größeren Gruppen werden nach Anweisung der Stadt eingestellt.

Anwesenheit der Mitarbeiter*innen

Die Kolleg*innen aus den einzelnen Bereichen sind angewiesen, dort wo es geht, „Home Office“ zu nutzen oder Überstunden abzubauen, solange sie nicht zur Notfallbesetzung gehören.

Allgemein

Solange keine neue Einschätzung der Lage vorgenommen werden kann, ist dies die Vorgehensweise der Aidshilfe in Zeiten der Corona-Krise. Da sich die Lage täglich ändern kann, sind die Maßnahmen unter Vorbehalt. Wir finden es richtig, wenn zum Schutz der Menschen Kontakte möglichst minimiert und damit gleichzeitig Infektionsrisiken vermieden werden. Viele Fragen lassen sich auch telefonisch, per Mail oder mit einem Blick auf unsere Homepage klären.

Bleiben Sie gesund! Möglicherweise können Sie die gerade etwas entschleunigte Welt ja für einen Spaziergang in der Sonne nutzen!

Herzliche Grüße
Michael Schuhmacher

SPENDEN

Jede Spende hilft!

Jede Spende ermöglicht uns, die Angebote und Projekte der Aidshilfe Köln aufrechtzuerhalten. Für viele unserer Angebote erhalten wir Förderungen durch die öffentliche Hand. Diese reichen jedoch bei weitem nicht aus, um die Arbeit zu finanzieren. Über 300.000 Euro müssen wir jährlich für unsere Projekte aus eigenen Kräften aufbringen – durch Spenden.

Spendenkonto
Aidshilfe Köln
Bank für Sozialwirtschaft
DE51 3702 0500 0007 0160 00
SWIFT-BIC: BFSWDE33XXX
oder ganz bequem online per Einzugsermächtigung.

Verantwortlich für den Inhalt: Erik Sauer und Benjamin Scholz
Das komplette Impressum der Aidshilfe Köln und Lebenshaus-Stiftung einsehen.