(Köln, den 19. Mai 2020) Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Community wochenlang zum Stillstand gebracht. Kneipen, Saunen, Bars, Sportstudios,

Clubs, alles hatte zu und unterliegt noch weitreichenden Beschränkungen, auch wenn sie teilweise wieder öffnen können. Auch die verschiedenen Community-Träger können ihre Angebote nur eingeschränkt anbieten. Prävention und Beratung müssen neu gedacht und angepasst werden, um weiter ansprechbar zu sein. Die Aidshilfe Köln und der Checkpoint sind sehr schnell mit Alternativen wie der telefonischen Sprechstunde oder dem Community-Phone am Start gewesen. Dennoch ist noch nicht absehbar, wie lange Corona Einfluss auf das Leben haben wird. Das schlägt sich natürlich auf die Stimmung nieder, für MSM waren viele der üblichen Kontaktwege unterbrochen.

Deswegen will die Aidshilfe Köln und der Checkpoint im Sommer zur Zeit des eigentlichen ColognePride für einen Hoffnungsschimmer sorgen und die Community verbinden. Von Ende Mai bis Ende Juli startet die Kampagne #WirfürCommunity. Das Engagement für die Community und für einzelne Mitglieder einer bis dahin gut vernetzten Szene soll gewürdigt werden. Da die Aidshilfe Köln in diesem Jahr ihr 35-jähriges Bestehen feiert, verzichtet der Verein auf Geschenke und beschenkt stattdessen gemeinsam mit dem Checkpoint in diesen schwierigen Zeiten die Community mit einem funkelnden Dankeschön.

Ausgezeichnet werden Menschen oder Organisationen/Gruppen, die sich für die Community und deren Mitglieder einsetzen. Zum Beispiel Menschen, die andere Menschen versorgen, die in Quarantäne sind oder zur Risikogruppe gehören. Oder beispielsweise der Szene-Wirt, der versucht, trotz Schließung und Auflagen Begegnungen zu ermöglichen, ein offenes Ohr für seine bisherigen Gäste hat. Oder sei es ein*e Künstler*in, der*die sich darum kümmert, dass den Leuten nicht die Decke auf den Kopf fällt und Beiträge ins Netz stellt, die Freude bereiten.

Neben dem Vorstand der Aidshilfe Köln soll auch die Community bei der Ernennung eingebunden werden. Jede*r kann Menschen vorschlagen, die ausgezeichnet werden sollten. Einfach eine Mail mit einer kleinen Begründung an wirfuercommunity@aidshilfe-koeln.de schicken. Die Bekanntgabe und Vorstellung der Preisträger*innen erfolgt einmal pro Woche.

Pressekontakt

Erik Sauer
Telefon: 0221 / 20203-43
sauer@aidshilfe-koeln.de