Aidshilfe Köln schließt Regenbogencafé HIVissimo

Nach über 15 Jahren stellt die Aidshilfe Köln zum 31. August 2019 den Betrieb des Regenbogencafés HIVissimo ein, bis zum 30. September wird der Betrieb abgewickelt. Der Verein sah sich zu diesem drastischen Schritt gezwungen, weil der Betrieb nicht mehr wirtschaftlich zu führen ist. Mit Auslaufen der Förderung des Jobcenters zum Ende des letzten Jahres reduzierte sich die Anzahl der Mitarbeiter*innen von 15 auf 5, dazu fielen dringend benötigte Mittel für die Anleitung weg, um den sozialen Mittagstisch in der Form aufrechterhalten zu können. Hier geht es zur Pressemitteilung.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützer*innen des Regenbogencafés HIVissimo:

CaptainWorkwear
Deutsche AIDS-Stiftung
Schamong Rösthandwerk