Du bist hier:///Aktionswoche zum Welt-Aids-Tag

Aktionswoche zum Welt-Aids-Tag

Vom 26. November bis zum 1. Dezember 2018 wird die Aidshilfe Köln in diesem Jahr auf die Situation von HIV-positiven Menschen aufmerksam machen. Da der eigentliche Welt-Aids-Tag auf einen Samstag fällt, hat sich die Aidshilfe entschlossen, eine komplette Aktionswoche zu starten. So sollen jeden Tag Veranstaltungen stattfinden, die sich mit dem Thema von unterschiedlichen Seiten beschäftigen. Trotz über 30-jähriger Prävention und medizinischen Erfolgen sind Ausgrenzung, Diskriminierung und Stigmatisierung von HIV-positiven Menschen oftmals noch die Regel. Deswegen ist es wichtig, nicht nur am 01.12. ein Zeichen für mehr Solidarität mit Menschen mit HIV und Aids zu setzen. Die Aidshilfe freut sich daher über die zahlreiche Unterstützung von Kölner Unternehmen und Organisationen. Nur mit Hilfe einer breiten Öffentlichkeit kann die Angst vor einer Ansteckung reduziert und Vorurteile abgebaut werden. Denn es muss allen klar sein, dass man sich im alltäglichen Umgang nicht infizieren kann.

26. November 2018:

Kölner Einzelhändler_innen setzen Zeichen

Zahlreiche Kölner Einzelhändler werden in diesem Jahr für Sichtbarkeit sorgen. Durch die Unterstützung des Stadtmarketings und der IG Altstadt werden die Menschen in Köln an unterschiedlichen Stellen die rote Solidaritätsschleife im Schaufenster in der Woche vom 26. November bis 1. Dezember sehen.

27. November 2018:

Jugendpräventions-Team in Kölner Schulen mit Frau Dr. Klein

Traditionell unterstützen zahlreiche Kölner Schulen im Rahmen des Welt-Aids-Tages die Aidshilfe Köln, sei es mit Sammelaktionen in der Stadt oder Veranstaltungen in der Schule. Das kann von einer Infoveranstaltung bis hin zu einem Fest, von dem die Einnahmen gespendet werden, alles sein. Da der 01.12. ein Samstag ist, sind die Schulen angehalten, eine Aktion unterhalb der Woche durchzuführen. Am 27. November besucht aus diesem Grund Schirmherrin und Jugenddezernentin Dr. Agnes Klein einzelne Schulen gemeinsam mit dem Jugendpräventionsteam, um sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

28. November 2018:

Test und Beratung im Checkpoint

Natürlich hat der Checkpoint mit seinem Beratungs- und Testangebot auch in der Aktionswoche zum Welt-Aids-Tag geöffnet. Von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr können Ratsuchende sich im Checkpoint in der Beethovenstr. 1 montags bis donnerstags testen und beraten lassen.

29. November 2018:

Podiumsdiskussion Safer Sex 3.0 im Ruhrpott

Im Rahmen des monatlicher Szene-, Gesellschafts- und Polittalk TalkingPott im Ruhrpott wird am 29. November 2018 wird in der Aktionswoche über das Thema Safer Sex 3.0 gesprochen. An der Diskussion werden teilnehmen Prof. Dr. Jürgen Rockstroh (Vorstand Aidshilfe Köln/Uniklinik Bonn), Hendrik Streeck (HIV-Forscher Uni Duisburg), Heidi Eichenbrenner (ehemalige stellv. Geschäftsführerin Aidshilfe Köln) und Oliver Schubert (Aidshilfe NRW) Los geht es um 20:00 Uhr.

30. November 2018:

Promi-Glühwein-Verkauf im Nikolausdorf auf dem Rudolfplatz

Nach der Premiere im letzten Jahr mit Georg Uecker, Björn Heuser und Jo Weil werden auch in diesem Jahr wieder im Nikolausdorf auf dem Rudolfplatz Prominente die Aidshilfe beim Glühwein-Verkauf unterstützen. Von 17:00 – 19:00 Uhr werden die Promis Glühwein, Punsch oder Kakao ausschenken. Einen Teil der Einnahmen, die in der Zeit eingenommen werden, geht als Spende an die Aidshilfe Köln. Mit dabei sind Lupo und WDR 2 Moderator Jascha Harbaeck.

1. Dezember 2018:

Lichtergang am „Kalten Eck“

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Lichtergang am „Kalten Eck“, um Solidarität mit HIV-Infizierten zu zeigen und gleichzeitig der Verstorbenen zu gedenken. Zum Auftakt des Lichterganges wird es wieder eine musikalische Einstimmung geben. Der Lichtergang startet um 17:00 Uhr am „Kalten Eck“, geht über den Heumarkt über die Schildergasse hin zur AntoniterCityKirche.

 Andacht Antoniterkirche mit anschließendem Umtrunk

In der AntoniterCityKirche findet von 18:00 bis 19:00 Uhr die gemeinsame Gedenkfeier mit Pfarrer und Beiratsmitglied der Aidshilfe Köln Markus Herzberg statt. Hier werden seit zwei Jahrzehnten unter anderem Gottesdienste zum Christopher Street Day und Welt-Aids-Tag gefeiert. Dieses Engagement resultiert aus der christlichen Überzeugung, dass das Evangelium die Gleichwertigkeit und Gleichrangigkeit aller menschlichen Begegnungen begründet, die in freier Verantwortung vor Gott geschehen. Die Andacht wird begleitet vom Rainbow Symphony Cologne unter der Leitung von Steve Nobles. Im Anschluss gibt es wieder ein gemeinsames Glühweintrinken mit Häppchen.  Jede_r ist herzlich willkommen.

 Vor-Ort-Team sammelt mit Elfi Scho-Antwerpes Spenden in der Szene

Gemeinsam mit dem Vor-Ort-Team wird Elfi Scho-Antwerpes über die Schaafenstraße ziehen und in den Kneipen rote Schleifen verteilen und Spenden für die Aidshilfe Köln sammeln. Ab 21:00 Uhr wird Elfi Scho-Antwerpes in der Beethovenstr. 1 starten. Bereits im Vorjahr hatte Elfi äußerst erfolgreich die Gäste in den einzelnen Lokalen zum Spenden animiert.

Jede_r kann sich mit einer eigenen Aktion in der Welt-Aids-Tag-Aktionswoche beteiligen und so die Arbeit der Aidshilfe Köln unterstützen. Wer mitmachen möchte, erhält ab dem 19. November 2018 am Empfang der Aidshilfe eine Spendendose und Solidaritäts-Schleifen zum Verteilen. Dort gibt es auch den Soli-Bären für sechs Euro, den man auch in Kommission nehmen kann, um ihn in seinem Bekanntenkreis unter das Volk zu bringen. In den nächsten Wochen folgen weitere Aktionen, so dass die aktuelle Liste aller geplanten Aktionen rund um den Welt-Aids-Tag auf der Homepage unter: www.aidshilfe-koeln.de abgebildet sind.

Pressekontakt
Erik Sauer

Telefon: 0221 / 20203-43

sauer@aidshilfe-koeln.de

2018-11-08T11:25:57+00:00